Qualität in Bildung, Beratung und Sozialer Dienstleistung
  • Autorisierter Beratungspartner in Österreich unterstützt Qualitätsentwicklung vor Ort

    ArtSet baut die Unterstützungsstruktur der Lerner- und Kundenorientierten Qualitätsentwicklung aus: Ab sofort gibt es mit dem von Bettina Strümpf geleiteten Qualitätswerk in Wien und Horn eine eigene Anlaufstelle für Kunden und Interessenten aus Österreich. Als erfahrene Organisationsberaterin und langjährige Qualitätsgutachterin bietet Bettina Strümpf Unterstützung rund um die Lerner- und Kundenorientierte Qualitätsentwicklung wie Beratungen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen. Natürlich stehen alle Angebote auch Kunden aus Deutschland offen. Um Interessenten sowohl aus Deutschland als auch aus Österreich die Teilnahme zu erleichtern, werden geplante Formate wie die Weiterbildung für Qualitätsbeauftragte in Düsseldorf und in Wien angeboten. Auch Angebotsformen wie die digitalen Werkräume sorgen für eine ortsunabhängige Unterstützung und Begleitung. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Qualität als Gelingen – die neue Grundlegung einer Qualitätsentwicklung in Bildung, Beratung und Sozialer Dienstleistung ist da

    Gerade erschienen im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht ist die neue Grundlegung einer Qualitätsentwicklung in Bildung, Beratung und Sozialer Dienstleistung. Rainer Zech und Claudia Dehn fordern für die Branche der personenbezogenen Arbeit eine in sich konsistente Qualitätsentwicklung ein, die die ethische Dimension von Arbeit, die direkt für und am Menschen geleistet wird, aufnimmt. Sie stellen Fragen wie: Was meint eigentlich Qualität, und was hat Qualität mit dem Gelingen zu tun? Kann es einen Weg des Qualitätsmanagements geben, der Organisationen der Bildung, Beratung und sozialen Dienstleistung entwickelt, ihre Identität stärkt und ihnen dabei hilft, zukunftsfähig zu bleiben, ohne sich durch Verfahrensformalisierungen in ein bürokratisches Korsett zu zwingen?

    In der Beantwortung dieser Fragen arbeiten die beiden den Qualitätsbegriff als gutes Gelingen einer sinnerfüllten Praxis heraus. Die Basis hierfür sind ethische Überlegungen zu einem gelingenden Leben in einer gerechten Gesellschaft. Der Zweck der Qualitätsentwicklung liegt in der Unterstützung guter Arbeit, als Gegenstände der Qualitätsentwicklung werden gelungene Bildung, gelungene Beratung und gelungene Soziale Dienstleistung definiert. Die
    Autoren verstehen Qualitätsentwicklung als umfassende Organisationsentwicklung und Professionalisierung. Dabei spielen grundlegende Begriffe wie Kommunikation und Verstehen, Motivation und Partizipation, Reflexion und Reflexivität, Führung und Kooperation eine ausschlaggebende Rolle, die wesentlich für die Gelingensbedingungen der Qualitätsentwicklung sind, die am Ende des Buchs dargestellt werden.

    Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich: als Printversion mit der ISBN 978-3-525-40602-1 zum Preis von 22,00 €, als Ebook mit der ISBN 978-3-647-40602-2 zum Preis von 17,99 €.

    Hier finden Sie eine Leseprobe.

  • Arbeitshilfe Projektcontrolling unterstützt das Gelingen von Projekten

    Die Arbeitshilfe der Qualitätswerkstatt Modellprojekte (c/o GesBit mbH in Kooperation mit ArtSet GmbH) bietet in komprimierter Form wichtige Informationen sowie Qualitätswerkzeuge zu Projektsteuerung und Erfolgskontrolle der Maßnahmenumsetzung. Das Gelingen von Modellprojekten ist wesentlich von der Fähigkeit der Projektbeteiligten abhängig, geplante und ungeplante Entwicklungen im Projektverlauf frühzeitig zu erkennen und auf dieser Grundlage Steuerungsentscheidungen zu treffen. Projekte verlaufen in den seltensten Fällen exakt so wie geplant; Abweichungen sind die Regel.

    In der Arbeitshilfe wird die Bedeutung des Projektcontrollings als Instrument der Projektsteuerung und der Erfolgskontrolle der Maßnahmenumsetzung in Modellprojekten dargestellt. Die Relevanz von Anspruchsgruppen, Zielen und Kennzahlen sowie der Erfolgskontrolle für das Projektcontrolling wird erläutert. Das vorgestellte Instrument des Controllingkreislauf unterstützt bei der Umsetzung und ggf. Umsteuerung von Planungen im Projektverlauf. Die Arbeitshilfe bietet darüber hinaus konkrete Tipps für die Durchführung des Projektcontrollings. Leseempfehlungen zu weiterführenden Veröffentlichungen runden das Arbeitsmaterial ab. Das Dokument zum kostenfreien Download finden Sie hier.

    Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des BMFSFJ bietet die Qualitätswerkstatt den Modellprojektträgern Unterstützung bei den übergreifenden Themen einer Modellförderung. Die dort entwickelten Materialien zum Projektmanagement können jedoch von Projektträgern verschiedenster Themenfelder genutzt und eingesetzt werden.

  • Kundenbeirat tagte zum ersten Mal

    Am 7. Februar 2017 tagte der neu einberufene Kundenbeirat der Lerner- und Kundenorientierten Qualitätsentwicklung zum ersten Mal. Ganz der Logik des Gelingens verpflichtet, erarbeiteten die Mitglieder des Kundenbeirats beim konstituierenden Treffen gemeinsam eine Definition gelungenen Kundenbeirats und sammelten Themen für die künftige Bearbeitung in diesem Gremium. Wegen des hohen Interesses an der zeitnahen Aufgreifung der identifizierten Themen tagt der Kundenbeirat das nächste Mal bereits wieder im Oktober dieses Jahres. Weitere Informationen zum Kundenbeirat finden Sie hier.

  • Nächste Gutachter/innen-Ausbildung startet im September 2017!

    Die 10-tägige Ausbildung zum Gutachter bzw. zur Gutachterin der Lerner- und Kundenorientierten Qualitätstestierung vermittelt fundierte Kenntnisse in der Qualitätsentwicklung und schließt mit einem Assessment ab, das grund­sätzlich dazu berechtigt, in den Qualitätsmodellen LQW, KQB, KQS, LQK und LQS Begutachtungen vorzunehmen. Die Einsatzbedingungen werden im Einzelnen von den Testierungsstellen geregelt. Die Ausbildung ist aber auch für Personen von Nutzen, die als interne Qualitätsmanager oder als Organisationsberaterinnen tätig sind. Der nächste Ausbildungsgang beginnt im September 2017 und endet mit einem Abschlussassessment im April 2018. Weitere Informationen zu Inhalten, Terminen und Konditionen erhalten Sie hier.

    Die Gutachter/innenausbildung ist für Sie geeignet, …

    • wenn Sie sich für eine Möglichkeit der organisationalen Qualitätsentwicklung interessieren, bei der nicht Formalisierungen und Verfahren im Mittelpunkt stehen, sondern Reflexion und Entwicklung.
    • wenn Sie Organisationen bei ihrer Qualitäts- und Organisationsentwicklung unterstützen möchten – sei es als interne Führungskraft oder Qualitätsmanagementbeauftragte/r, sei es als externe/r Berater/in.
    • wenn Sie das herausfordernde Feld der Lerner- und Kundenorientierten Qualitätstestierung mitgestalten und als Gutachter/in tätig werden möchten.
  • Gelingende Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe

    Erste Ergebnisse des Modellprojekts für Niedersachsen zur gelingenden Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe

    Zur partizipativen Entwicklung von fachlichen Empfehlungen zur Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe nach § 79a SGB VIII hat das Land Niedersachsen im Juni 2016 ein Modellprojekt gestartet, mit dem in vier ausgewählten Modelljugendämtern bereits bestehende Elemente der Qualitätsentwicklung aufgegriffen und in einem strukturierten Prozess die Weiterführung und Weiterentwicklung der Qualitätsentwicklung durchgeführt werden soll. Dem Modellprojekt zugrunde liegt die Auffassung von Qualität als Gelingen und von Qualitätsentwicklung als Organisationsentwicklung. Dabei wird unter der fachlichen Begleitung von ArtSet nach der Logik der Kundenorientierten Qualitätsentwicklung für soziale Dienstleistungsorganisationen (KQS) mit zwölf Qualitätsbereichen vorgegangen.

    Nach einer Kick-off-Veranstaltung am 20. Oktober 2016 in Hannover liegen inzwischen erste Projektergebnisse vor: Von Repräsentant/innen aller beteiligten Modellkommunen wurde eine Definition gelungener Kinder- und Jugendhilfe erarbeitet. Darüber hinaus wurde eine Struktur für die weitere Projektgestaltung mit einer guten Streuung der Themen über alle Qualitätsbereiche nach  KQS entwickelt. Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Newsletter des Landesjugendamts.

  • Leitfäden für die Praxis

    Hier können Sie die Leitfäden für die Praxis aller Modelle als pdf kostenfrei downloaden:

    Titel_neu_20151007.pdf Titel_neu.indd  Titel_neu.indd Titel_neu.indd Titel_neu.indd

    Die Leitfäden in gedruckter Form:

    Wenn Sie die Leitfäden in gedruckter Form haben möchten, dann schreiben Sie uns eine Email an info@conflex-qualitaet.de und teilen Sie uns mit welchen Leitfaden Sie in welcher Anzahl bestellen möchten.

    Die Preise der Leitfäden:

    LQW-Leitfaden: 12.- €
    KQB-Leitfaden: 12.- €
    KQS-Leitfaden: 12.- €
    LQS-Leitfaden: 12.- €
    LQB-Leitfaden: 12.- €
    LQK-Leitfaden: 12.- €

    Alle Preise inkl. MwSt. & Versand.

  • Gelingensbedingungen der Qualitätsentwicklung

    Voraussetzungen und Bedingungen für eine gelingende Umsetzung der Qualitätsentwicklung.

    Gute Qualität und gute Arbeit – Voraussetzungen und Bedingungen für eine gelingende Umsetzung der Qualitätsentwicklung.

    Folien zum Vortrag bei der 7. Qualitätsnetzwerkkonferenz in der Berufsbildung. Qualitätsmanagement umsetzen: QIBB in der Praxis.

    Gelingensbedingungen QE 2015-11-30.pdf

  • Arbeit, Qualität und Zusammenarbeit

    Ein neuer Essay von Prof. Dr. Rainer Zech zur Frage was zählt: Qualitätsmanagement oder gute Arbeit?

    Was zählt: Qualitätsmanagement oder gute Arbeit?

    Qualitätsmanagement ist unverzichtbar. Heißt es. Und kaum jemand widerspricht. Alle unterziehen sich dem allgemeinen Dokumentations- und Zertifizierungszwang, ohne zu fragen, was Qualität denn eigentlich sei. Qualität aber gibt es nicht an sich, sondern nur für uns: als gute Arbeit in einer gerechten Gesellschaft. Und das heißt auch: sinnvolle Arbeit und gelingende Zusammenarbeit.

    Hier können Sie den Essay von changeX (http://www.changex.de) downloaden:
    Arbeit, Qualität und Zusammenarbeit

  • Wirksamkeit braucht Qualität

    Eine Publikation zu lebendiger Netzwerkarbeit und professioneller Beratung als Schlüsselelemente wirksamer Interventionen der landesweiten Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus jetzt erschienen.

    Publikation zu lebendiger Netzwerkarbeit und professioneller Beratung als Schlüsselelemente wirksamer Interventionen der landesweiten Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus jetzt erschienen

    2007 wurden in jedem Bundesland Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus gegründet, die sich seitdem kontinuierlich professionalisiert und die Qualität ihrer Arbeit weiter entwickelt haben. In den Jahren 2012 bis 2014 hat ArtSet den Prozess der Qualitätsentwicklung der 16 landesweiten Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus mit Qualifizierungsmaßnahmen auf Bundesebene und durch die Beratung von fünf Netzwerken auf Landesebene begleitet.

    „In der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus haben sich insbesondere in den letzten zwanzig Jahren viele unterschiedliche Strategien herausgebildet: zum Beispiel (Historisch-)politische Bildung, Förderung von zivilgesellschaftlichem Engagement sowie Jugendarbeit oder Ausstiegshilfen – eine Vielzahl von Ansätzen treten der Verbreitung von Rechtsextremismus aktiv entgegen. Zum festen Bestandteil des Handlungsrepertoires gehörte von Beginn an der Aufbau von Netzwerken und Beratungsstrukturen. Ihr Auftrag ist es, demokratische Institutionen und Initiativen miteinander zu vernetzen, ihr Engagement zu bündeln sowie Betroffenen hilfreiche Unterstützung zu geben.

    Um die Wirksamkeit dieser Netzwerke und der Beratung zu erhöhen, setzten die Bundesprogramme des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit 2007 einen Professionalisierungsprozess in Gang: In jedem Bundesland etablierte sich ein landesweites Beratungsnetzwerk, welches sich intensiv mit der Qualität und dem Erfolg der dort geleisteten Arbeit auseinandergesetzt hat. Diese Anstrengungen hatten das Ziel, mit den vorliegenden Ressourcen und Expertisen auf lokaler Ebene und auf Landesebene optimal gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus vorgehen zu können.

    Diese Broschüre würdigt das langjährige Engagement aller Netzwerkakteurinnen und Netzwerkakteure.

    Gleichzeitig stellt sie einer interessierten Fachöffentlichkeit die landesweiten Beratungsnetzwerke und deren Arbeitsweisen vor. In der Broschüre sollen wichtige Erkenntnisse und Gelingensfaktoren von lebendiger Netzwerkarbeit und professioneller Beratung sichtbar gemacht werden, um Netzwerken oder Beratungsstrukturen auch aus anderen Kontexten als Anregung zu dienen.“

    Quelle: Vorwort von Andrea Keppke, Constanze Kutschker und Ulrike Zehrt, Beratungsprojekt der gsub Projektegesellschaft mbH

ältere Beiträge »